In der letzten Woche vor den Sommerferien fand am Donnerstag den 21.06. im Hotel Reiß die alljährliche Zeugnisübergabe für die Abschlussklassen der Fachoberschule Gestaltung (FOG), Fachoberschule Bautechnik (FOB) und der zweijährigen Höheren Berufsfachschule Gestaltungs- und Medientechnik (GMTA) statt.

Zu Beginn der feierlichen Veranstaltung richtete traditionell die Schulleitung des Arnold-Bode-Schule das Wort an die anwesenden Gäste. So gab der Schulleiter Udo Hauser den Absolventinnen und Absolventen folgenden Ratschlag mit auf den Weg: „Die Kreativität ist in Ihnen selbst, das wird keine Maschine übernehmen. Die Welt muss von mutigen jungen Menschen neu erfunden werden!“

Petra Jany, Abteilungsleiterin im Bereich Medien und Gestaltung, erinnerte in Ihrer Rede die jungen Leute daran, dass auf dem Weg in den Beruf noch zahlreiche Bewährungsproben warten und wünschte ihnen dafür viel Kraft und Zuversicht.

Nach der Zeugnisübergabe für die Klassen 12GMTA1 (Florian Bagus), 12GMTA2 (Norman Seeliger), 12FOG1 (Michael Scholz), 12FOG2 (Miriam Knop), 12FOG3 (Nele Abendroth), 12FOB1 (Ilka Barthemey) und der BFOS (Burkhard Heinemann) erfolgte durch Udo Hauser die Auszeichnung der Jahrgangsbesten. Hier konnten sich Michael Lange aus der 12FOG1 (Note 1,1), Selina Ewald aus der 12FOG2 (Note 1,3), Sophie Klocke aus der 12FOG3 (Note 2,1), Jan Sandmüller aus der 12FOB1 (Note 1,8), Selina Mlotek aus der BFOS (Note 1,6´), Lisa Sanden aus der 12GMTA1 (Note 2,2), sowie Vanessa Weide aus der 12GMTA2 (Note 1,4) über anerkennende Worte und ein kleines Präsent hinsichtlich ihre besonderen Leistungen freuen.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden die Gäste durch verschiedene Darbietungen und Impressionen der Abschlussklassen unterhalten. Besonderen Anklang fand das darstellende Spiel von Schülerinnen und Schüler aus der Fachoberschule, welche unter der Regie von Nina Bueltemeier das Thema „Was soll aus dir werden ?!“ eindrucksvoll inszeniert haben. Mit Elementen aus E. T. A. Hoffmanns „Der Sandmann“ und „Top Dogs“ von Urs Widmer wurde den Zuschauern ein überraschender und nachdenklich stimmender Ausblick auf die Zukunft geboten.

Mit viel Witz und Charme führte Jonas Eberhard als Moderator durch den gesamten Abend, der so seine eigene Zeugnisübergabe zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Anwesenden machte. Dank der hervorragenden Organisation durch Nele Abendroth und Burkhard Heinemann wird diese Veranstaltung allen in guter Erinnerung bleiben.