Impression Bode Ausstellung
Die Walter-Hecker-Schule, älteste gewerbliche berufliche Schule in Kassel, beschloss 2013, sich in Arnold-Bode-Schule umzubenennen. Nach der Zustimmung von Ortsbeirat, Stadtverordnetenversammlung und der Tochter des Gründers der Weltausstellung zeitgenössischer moderner Kunst documenta E.R. Nele Riehle trägt mit Beginn des Schuljahres 2014/15 diese Schule den neuen Namen.

Inzwischen wurde ein neues Design für die Außendarstellung entwickelt und für viele Medien ein neues Erscheinungsbild erarbeitet. Das Schulprogramm wurde ebenso angepasst wie Briefbögen, Stempel u.ä..

Wie im Schulprogramm beschlossen, befassten sich kurz vor den Ferien alle Klassen mit Arnold Bode und seinem Lebenswerk. Im Flur der 1. Etage im Gebäude B informiert eine Ausstellung über den neuen Namengeber.

Am 19. September wird in einer Feier im Saal des LWV im Ständehaus, der von Arnold und Paul Bode gestaltet wurde, die Namensänderung mit einem Festprogramm offiziell begangen. (hm)