SAL macht Unsichtbares sichtbar (Fotos: Heitland)

SAL macht Unsichtbares sichtbar (Fotos: Heitland)

Die bereits vor anderthalb Jahren unter Beteiligung der ABS erprobte SAL-Anwendung für neue, mediale Lernumgebungen im Bereich der Drucktechnik geht mit dem aktuell erschienenen Lernmodul zur Bogenwendung in Offsetdruckmaschinen in eine weitere bundesweite Erprobungsrunde. Ziel der Anwendung ist es, in den weitgehend abgekapselten Druckmaschinen die technischen Abläufe für Lernende sichtbar und verständlich zu machen. Erneut hat die ABS mit den Oberstufenschülern der Medientechnologen Druck an dieser Erprobung teilgenommen.

Betriebliche Unterstützung

Durch die freundliche Unterstützung des Ausbildungsbetriebes Fa. Faubel & Co. Nachfolger GmbH in Melsungen konnte die Erprobung an einer betriebsüblichen Druckmaschine durchgeführt werden. Nach einer kurzen Einweisung in die Benutzung der Software durch Projektleiter Herrn Thomas Hagenhofer vom ZFA Medien e.V. führte die Klasse unter Anleitung ihres Lehrers Christian Heitland eine zweistündige Unterrichtseinheit durch. In der Nachbesprechung wurde die Anwendung von den Schülern durchweg positiv bewertet.

 

Bundesweite Bedeutung

Eine zeitnahe, bundesweite Einbindung der Lernmodule in den Unterricht steht bevor, da diese den Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. (hm)