Die Schreiner Auszubildenden des 1. und zweiten Lehrjahres zeigten am 17. Juni in einer Werkschau ihren Meistern, Kolleginnen, Freunden und Familien ihr gegenwärtiges Können.

Ein Sitzmöbel mit versteckter Lade von Mareike Iven.

Ein Sitzmöbel mit versteckter Lade
von Mareike Iven.


Sie stellten die Ergebnisse ihrer Arbeiten aus den Projekten „Wendetablett“ (1. Lehrjahr) und „Kleinmöbel“ (2. Lehrjahr) aus, die in Kooperation von Berufsschule und Ausbildungsbetrieb in den Wochen zuvor entstanden sind. In der Galerie auf Zeit präsentierten sie mit kurzen Vorträgen ihre Produkte.

Wendetablettbeispiele 1. Lehrjahr

Wendetablettbeispiele 1. Lehrjahr

Danach bewirteten sie ihre Gäste mit selbstgemachten Finger-Food und Getränken. Nach dem offiziellen Teil gab es Gelegenheit zum Fachsimpeln und lockerer Plauderei. Die ganzheitlichen Projekte versuchen Theorie und Praxis im Lernen zu verbinden, um so den Lerneffekt zu steigern. Diese Lernmethode wird an der Arnold-Bode-Schule in der Schreinerausbildung seit Jahren gepflegt und ist mit den schulischen Lernfeldern der beruflichen Ausbildung eng verknüpft. (hm)